Talentkompass NRW

iStock_000069923625_LargeMittels eines tiefgreifenden persönlichen und beruflichen Klärungs- und Entwicklungs-Prozesses hilft der Talentkompass NRW Ihnen, sich gerade im beruflichen Umfeld zu stabilisieren und zielgerichtet zu handeln.

Blockierte Türen

Mögliche Türen, die mit dem Talentkompass NRW geöffnet werden:

  • Unterstützung und Orientierung bei beruflichen Veränderungen und Herausforderungen.
  • Hilfe, die eigenen Kompetenzen und Interessen zu erkennen.
  • Aktiv für die berufliche (Weiter-)Entwicklung ins Tun zu kommen.
  • Finden neuer Antworten auf grundlegende Fragen in den unterschiedlichsten beruflichen Veränderungsprozessen.

Was ist das Spezielle am Talentkompass NRW?

Hinter dem TalentKompass NRW verbirgt sich ein tiefgreifender persönlicher und beruflicher Klärungs- und Entwicklungs-Prozess.

Die Teilnehmenden befassen sich zuerst mit ihren Potenzialen: Was kann ich? Was will ich beruflich gerne machen? Was will ich erreichen? Sie durchlaufen ein klar strukturiertes und kompaktes Verfahren, in dem sie sich ihrer Fähigkeiten und Interessen bewusst werden: hier geht es vom Talent zur Tätigkeit. Als zweiter Schritt wird ein Qualifikationsprofil erarbeitet und ein eigener persönlicher Handlungsplan entwickelt. Im dritten Schritt werden dann Stellenanzeigen analysiert und ausgewertet. Im letzten Schritt werden schriftliche Bewerbungsunterlagen erstellt und Vorstellungsgespräche eingeübt.

Die konsequente Ausrichtung auf die vorhandenen Ressourcen bietet im Vergleich zu herkömmlichen Verfahren der Laufbahnberatung zwei entscheidende Vorteile:

  • Die Würdigung der vorhandenen Ressourcen stärkt das Selbstwertgefühl und erhöht die Eigeninitiative der Ratsuchenden,
  • die Orientierung an den individuellen Werten und Interessen eröffnet neue Tätigkeitsfelder und erschliesst den verdeckten Arbeitsmarkt.

Inhalte

  • Kraftfelder: meine Ressourcen und Potenziale
  • Magnetfelder: wo zieht es mich hin?
  • Kompass: mein Wegweiser zu meiner Wunschtätigkeit
  • Erkunden: Ideen entwickeln – Erfolgsaussichten?
  • Losgehen: Zielformulierung und Handlungsplan

Arbeitsweise

Der Coaching-Ansatz basiert auf Arbeiten in Kleinklassen von 4-8 Teilnehmern. Darin werden folgende Mittel verwendet:

  • Grundlagen-Input
  • Partnerarbeit und Übung in Kleingruppen
  • Selbstreflexion, Feedbacks, Austausch im Plenum